Wie siehst du denn aus?

Artikel enthält Werbung – diese entstand in Kooperation mit Etepetete_Bio.

Als mich Etepetete angeschrieben hat, muss ich ehrlich zugeben, habe ich mich riesig gefreut. Ich hatte von dieser Firma über einige andere Blogger bereits gehört und war neugierig.

Ihr müsst wissen, ob ich Kooperationen annehme oder nicht, entscheidet letzten Endes auch immer ein Stück weit mein Mann. Ich bin ein völlig emotionaler sehr überschwänglicher Mensch – Stephan ist eher sachlich, distanziert und erst einmal skeptisch. Dieser Mix ist gut und deshalb ist und bleibt er, mein bester Berater und Unterstützer – in allen Dingen und eben auch, wenn es ums Thema bloggen geht.

Wieso ich euch das erzähle? Ich hätte diese Kooperation vorschnell angenommen – einfach, weil ich es super finde, was Etepetete macht. Aber ob etwas wirklich so super ist wie es auf den ersten Blick scheint, sieht man ja meist auch erst dann, wenn man genau hinsieht. Wir haben Etepetete also unter die Lupe genommen – viel gelesen, viel recherchiert und viele Fragen gestellt. Unser Fazit:

TOLL!

Aber ich sollte vorweg vielleicht auch erst einmal über das Unternehmen berichten?! Ihr zuckt sicherlich schon mit den Augen – wovon schreibe ich überhaupt?

Etepetete – ist ein junges Startup aus München – genauer gesagt, dem Münchner Westen und hat sich zur Aufgabe gemacht, Gemüse und Obst zu retten.

Zu retten?

Jap, so habe ich auch geschaut. Auf was für Ideen die Leute kommen. Aber diese Idee ist gut, diese Idee ist anders. Und genau deshalb habe ich, haben wir, ja gesagt. Los! Lasst uns das gerettete Gemüse testen …

Ein erheblicher Teil einer Ernte bleibt ausschließlich aufgrund seines Aussehens auf dem Feld liegen, wird vernichtet oder zur Energiegewinnung zweckentfremdet. Wir haben zusammen mit einem Netzwerk an Bio-Bauern ein Auffangbecken für extravagant aussehendes Obst und Gemüse geschaffen. Dieses schicken wir Dir mit unserer etwas anderen Gemüsekiste frisch vom Feld bis an die Haustür. Unsere Retterboxen erhältst Du in Deinem gewünschten Lieferintervall.

Dies, könnt ihr direkt auf der Homepage von Etepetete nachlesen.

Ob wir die Box, die Idee, das Konzept, super finden?! Mehr als das!

Es stimmt. Oftmals sehen wir Obst, welches nicht so aussieht wie aus einem hübschen Supermarktprospekt, kritisch an, „ob das noch was taugt?“ … Logo taugt es was – mehr als das. Es ist nicht weniger schlecht als jenes, dass eben dem Glanz eines Werbeprospekt entspricht. Ist es nicht traurig zu lesen und zu wissen, wie viel milliarden Obst und Gemüse in Deutschland (und leider weltweit!) in die Tonne geraten, nur weil es „nicht mehr schön ist“?!

Dass es Menschen wie die hinter Etepetete gibt, die dagegen ankämpfen wollen ist unfassbar wichtig – aber zu wenig. Denn ihr wisst, ein Einzelner kann etwas bewirken, aber Viele, können noch viel mehr erreichen. Und deshalb unterstützen wir dieses Unternehmen von Herzen gerne!

Fragen die wir uns zu Beginn gestellt hatten und die wir an Etepetete richteten waren wie folgt:

Uns ist aufgefallen, dass ihr ein persönliches Netzwerk mit den Partner Landwirten aufbaut und diese persönlich kennt, wie macht ihr das mit all den Landwirten die Mango, Avocado, Bananen und weitere exotische Produkte anbieten? Bezieht ihr auch diese direkt von den Landwirten? Auf eurem Blog unter der Kategorie „enthält die Box nur krummes Gemüse und Obst“, steht, dass ihr auch Übermengen vom Handel abnimmt – widerspricht das nicht eurem Credo hinsichtlich der kurzen Lieferketten? Stammt euer exotisches Obst hieraus? 

Etepetete: „ Unsere Kunden möchten eine Vielfalt an Obst und Gemüse bekommen und gerade im Winter gibt es nicht so viel Auswahl an angebautem Obst und Gemüse aus Deutschland. Daher beziehen wir auch viele Sachen aus dem Ausland. Hierbei ist uns aber natürlich auch der Aspekt der Lebensmittelverschwendung sehr wichtig, daher stammen diese Sorten meistens aus Überproduktionen, die ohne uns weggeworfen wären. Dabei achten wir auch darauf dass die Lieferkette so kurz wie möglich bleibt und wir die Sachen direkt vom Händler zu unserer Verpackungsstation beziehen.
Wie du sicherlich schon entdeckt hast, kann man auf unserem Blog jede Woche nachschauen, woher die Inhalte der jeweiligen Box stammen. Manchmal gibt es auch keine besonderen Auffälligkeiten der Produkte, das liegt dann daran dass uns Sachen vorzeitig ausgegangen sind und wir diese nachkaufen mussten.“
Als nun pünktlich wie abgemacht am Freitag unsere erste Box ankam, waren wir überrascht – das soll schlecht aussehendes Obst und Gemüse sein? Logo, hier und da sieht man Makel, aber um ehrlich zu sein, sind die Produkte super in Schuss. Wie traurig, dass sie es nicht in den Supermarkt geschafft haben – aber wie wunderbar, dass sie statt in der Tonne, in unserer Box gelandet sind! Wir freuen uns.
Wir haben uns für die Mix Box Family entschieden. Es gibt sieben verschiedene Boxen, diese könnt ihr euch hier anschauen! Die Boxen könnt ihr euch wöchentlich oder alle zwei Wochen zuschicken lassen – ganz nach eurem Belieben. Ich füge euch hier die wichtigsten Fakten nochmals ein:
KOSTENFREIE LIEFERUNG
JEDERZEIT KÜNDBAR
VERSAND DEUTSCHLANDWEIT
100% BIO
Und was kostet eine solche Box? Zwischen 19.95 € und 34,95 €.
Unser Fazit zum Schluss?!
DANKE liebes Team von Etepetete- ihr überzeugt, ihr macht einen grandiosen Job und wir wünschen euch, dass ihr noch viele weitere mit euren Boxen begeistern könnt! Und wir, wir bleiben euch Treu!
Wenn ihr nun auch Lust habt Gemüseretter zu werden, dann los – mit meinem Code OHSTERNENSTAUB könnt ihr auf eure erste Bestellung 5€ sparen. Zeigt mir unbedingt eure Gemüsekisten und lasst mich wissen, ob ihr die Idee genauso super findet wie ich/wir.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s